Aktuelle Projekte

KonAIR: Konzentrationsabhängige Industrieofen-Regelung - Sensorschicht- und Sensorenentwicklung im Labormaßstab

Laufzeit:

vom 01.12.2016 bis 30.11.2019

Förderkennzeichen/
Bestellnummer:

03ET1467B

Mittelgeber/Auftraggeber:

Bundesminsterium für Wirtschaft und Energie

Partner:

Fraunhofer-Gesellschaftt, München
MUT Advanced Heating GmbH, Jena
SGL Carbon GmbH, Meitingen
Element 22 GmbH, Kiel

Projektleitung:

Prof. Dr.-Ing. Holger Fritze

Beschreibung:

Ziel des Verbundvorhabens KonAIR ist die Entwicklung einer Technologie, die die punktgenaue und damit energieeffiziente Steuerung und Regelung von elektrisch beheizten Wärmebehandlungsprozessn zulässt. Die Regelung dieses Systems basiert auf der Messung der Atmosphärenzusammensetzung, die einen direkten Rückschluss auf den Bauteilzustand der Anlage zulässt. In diesem Vorhaben soll ein Ofen in Kombination mit einer geeigneten Messtechnik und Sensorik entwickelt werden, der durch die Prozessgaszussammensetzung gesteuert wird. Umgesetzt wird das Konzept zum einen bei der Fertigung von Kohlenstoff- und Grafitprodukten und zum anderen bei der Fertigung von Titanpulver-Spritzgussbauteilen. Das Gesamtziel des Vorhabens ist eine Energieeinsparung von 25-30% gegenüber dem Stand der Technik Einen wesentlichen Aspekt des Teilvorhabens der TU Clausthal stellt die Auswahl und Erprobung der Sensorschichten dar. Hier muss nicht nur eine hinreichende Gasselektivität sondern auch eine gute Stabilität bei hihen Temperaturen erreicht werden. Es sollen die oxidischen Sichten auf Sensorelementen abgeschieden und die Sensoreigenschaften hinsichtlich Sensitivität und Selektivität im Detail untersucht werden.

 

Suche  Sitemap  Datenschutz  Impressum
© TU Clausthal 2019